Goethe in der Soap

Beim kurzen Zappen bin ich heute auf das Ende eines deutschen Films gestoßen, „ich leih mir eine Familie“.
Die Oma im Spital ermahnt den Enkel, endlich erwachsen zu werden und Verantwortung zu übernehmen.
Sie sagt: „Ich sehe zwei Männer vor mir. Einen, der du bist, und einen, der du sein kannst.“

Das hat mich berührt. Zwar gibt es Menschen, die anscheinend so sind, wie sie sein könnten. Für mich nehme ich das aber nicht in Anspruch. Ich könnte anders sein, ich könnte besser sein. (Es geht jetzt nicht um eine Abhandlung über meine Person.) Beim Nachdenken fällt mir folgende Parallele auf. Um so zu sein, wie man sein könnte, muss man sich bemühen. Man muss sich strebend bemühen. Und da landen wir beim Ende von Faust-I: Wer immer strebend sich bemüht, den können wir erlösen.

Ist es schwer, diese Aussage zu akzeptieren? Für mich klingt sie richtiger als die Suche nach Selbstverwirklichung. Oder bin ich da schon zu alt?


  1. Etwas sein zu können bedeutet eine Idee davon zu haben, ein Ideal: Da Ideale aber unerreichbar sind, besteht nicht nur die Gefahr unglücklich zu werden, das könnte man zu akzeptieren bereit sein, vielleicht verrät man sich gerade durch das Festhalten an ihnen, weil man zu einem fremdbestimmten Sklaven wird.

    Ich weiß nicht wie es ist, wenn man von Kindestagen an ein Instrument lernt, aber ich bin mir sicher, dass man das auch noch als Erwachsener mit derselben Freude und Leidenschaft tun kann kann: Können und Bessersein ergeben sich, aber sollen sie als Maßstab dienen, als einziger womöglich? Ich habe da meine Zweifel: Es würde nämlich implizieren, im gegebenen Fall auch systematisch gegen sich zu handeln.




Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


  • Neueste Beiträge

  • Tage mit Einträgen

    Januar 1970
    M D M D F S S
        Mai »
     1234
    567891011
    12131415161718
    19202122232425
    262728293031  
  • Was einmal war


%d Bloggern gefällt das: