Wenn schon denn schon

Wenn man schon fett ist, sollte man auf das Videoformat achten. Beim letzten youtube-Update muss irgendwie eine Spiegelkabinettoption eingeschaltet worden sein. Denn so lange sind meine Unterarme ja auch nicht, wie hier sichtbar.
Beethoven opus 10/3 Letzter Satz
Das ist eine Übungseinspielung, spät des Abends. Ich war schon etwas müde. Doch momentan bin ich nicht gewillt, mich drei Stunden damit abzumühen.
Es wird interessant sein, diese Aufnahme mit einer in einem Jahr oder zwei Jahren zu vergleichen.
Diese Sonate mag ich besonders gern und den letzten Satz finde ich wie einen musikalischen Scherz. Es macht Spass, ihn zu üben, auch wenn es ziemlich viel Arbeit bedeutet. Man sollte überhaupt keine Schwierigkeiten beim Anhören merken. Davon bin ich noch weit davon entfernt.


  1. HARFIM

    Es ist bewundernswert, welche Ziele Sie sich noch setzen.
    Seien Sie nicht zu streng zu sich, grins, weder wegen Ihrer Unterarme, noch wegen des Spiels… das ist schon alles okay – und gefällt.

  2. ich habe auch einen hochlattigen bekannten 😉

  3. Transformation Hallo Steppenhund,
    Was meinen Musikalität betrifft, reicht sie zum hören und fühlen, was die Musik mir sagen will, dass war´s dann auch schon. Leider ist die klassische Musik bei mir etwas abhanden gekommen, dabei hörte ich sie mal sehr gern. Bevorzugt Sinfonien oder auch Sonaten.

    Für meine musikalischen Ohren hast du den 3. Satz brillant gespielt. Frauen sollen ja immer sehr stark von Klavierspielern beeindruckt sein. wahrscheinlich ist dieser Funke grade bei mir übergesprungen ;-))

    Der letzte Satz aus Opus 10/3 von Beethoven hat für mich etwas sprudelndes sprunghaftes. Ich sah dabei vor meinem inneren Auge eine Bachstelze, die von Stein zu Stein hüpft, während das Wasser um und über die Steine sprudelt. Ein schönes musikalisches Bild, weil es sehr viel Natur assoziiert. Vielleicht saß Beethoven an so einen sprudelnden Bach, als er die Idee für den 3. Satz bekam. Weil er in den letzten Jahres seines Lebens selber nicht hören könnte, hat er vielleicht so die lautlosen Bilder der Natur in ein musikalisches Bild transformiert 😉

    LG LaWe




Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


  • Neueste Beiträge

  • Tage mit Einträgen

    Januar 1970
    M D M D F S S
        Mai »
     1234
    567891011
    12131415161718
    19202122232425
    262728293031  
  • Was einmal war


%d Bloggern gefällt das: