Wie fühlt sich ein Stein?

Für Hartgesottene…
Wie fühlt sich denn der David wenn er von Michelangelo geschliffen wird?

Das weiß ich jetzt, habe ich mir heute gedacht. Zweieinhalb Stunden ohne Betäubung, eigentlich auch ohne besondere Schmerzen habe ich miterlebt, wie der Zahnarzt liebevollst an meinen Zähnen gebohrt, geschliffen und modelliert hat. Und das an Zähnen, die dann sowieso von Kronen verdeckt werden.

Das Schlimmste ist natürlich, dass ich während dieser Zeit zwar die Goschen offen halten muss, aber nichts reden darf (oder kann).
Man lernt dabei aber die kleinsten Nuancen einer Sprache wahrnehmen, die man noch nicht ganz versteht. Es ist wirklich ein Erlebnis.
ich glaube aber trotzdem nicht, dass ich es als Muße bezeichnen würde.


  1. beneidenswert ist was anderes.
    sie können sich gar nicht vorstellen wie sehr ich mit ihnen mitleide, auch wenns nicht weh getan hat 🙂

  2. mein namensvetter vom michelangelo fühlt sich anders,… auch weil ja seine hübsche schnute brav geschlossen ist.
    des weiteren hat michelangelo den david ja mittels des „schleifens“ erst aus dem stein herausgeholt, was ja bei einem zahnarztbesuch nicht ganz so passiert…

    gute besserung wünsche ich! 😉




Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


  • Neueste Beiträge

  • Tage mit Einträgen

    Januar 1970
    M D M D F S S
        Mai »
     1234
    567891011
    12131415161718
    19202122232425
    262728293031  
  • Was einmal war


%d Bloggern gefällt das: