Wir lernen nichts

Gestern war auf 3Sat ein Thementag, bei dem ich zwei Filme gesehen habe. „Jeder stirbt für sich allein“ nach Fallada und „Katz und Maus“ nach Günter Grass.
Die Filme sind nach dem Krieg entstanden. Jeder der diese Schwarzweiß-Filme sieht, der erste mit der Hildegard Knef, sollte sich überlegen können, was er heutzutage als gegeben und garantiert ansieht.
Ich habe nachher trotzdem gut geschlafen. Morgen fahre ich nach Ostrava. Nach zwei Tagen Workshop werde ich dort noch einen Tag verbringen und nach Troppau (Großeltern väterlicherseits) und Bilovec, Wagstadt (Großeltern mütterlicherseits) fahren.
Sie sind alle freiwillig schon vor dem ersten Weltkrieg nach Wien übersiedelt, ein Bruder des mütterlichseitigen Großvaters wurde als Sudetendeutscher vertrieben. Immerhin hat er überlebt. Aber ich habe selten die Gelegenheit, die Stätten so en passant aufzusuchen.
Ich höre immer wieder, dass man in der Gegenwart leben soll und an die Zukunft denken soll. Ich tue wohl beides, aber Gegenwart und Zukunft sind Resultat einer bewusst erlebten Vergangenheit. Die Reflexion ist wichtig.
Aber vermutlich sind das einfach die überalteten Anschauungen eines alten Mannes, dem das Knie noch immer weh tut. (Trotz Spritzen)


  1. Lieber Kollege, es stimmt natürlich: der Mensch lernt stets dazu. – Was freilich noch lang nicht bedeutet: dass er deswegen gescheiter wird.

  2. Sunnilein

    Nicht spritzen lassen ins Knie!!!!!!Macht das Gelenk schneller kaputt als ohne…Vor allem kein Cortison….

  3. Hallo Steppenhund Gute Besserung für dein Knie. Würde eine zweite ärztliche Meinung dazu einholen.
    Sicher sollte man in der Gegenwart leben und die Vergangenheit mit einbeziehen. Doch die Vergangenheit, die du meinst, ist schon zu weit weg.
    Wer den Krieg nicht mehr selber erlebte oder deren Folgen in der Familie, bezieht die Erfahrungen der Vergangenheit nicht mehr mit ein.
    Es geht den Menschen schon sehr lange viel zu gut. Was eigentlich toll ist, aber dazu führt, dass sich Egoismus usw. ausbreitet. Für eine Gesellschaft keine gute Entwicklung.
    Wir werden es noch merken.
    Grüßli 🙂

  4. Sunnilein

    Sie haben meine Email, schreiben Sie mich an wegen des Knies! Besten Gruss!

  5. Gute Besserung noch für Ihr Knie, und genießen Sie die Stätten Ihrer Großeltern beiderseits:-)




Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


  • Neueste Beiträge

  • Tage mit Einträgen

    Januar 1970
    M D M D F S S
        Mai »
     1234
    567891011
    12131415161718
    19202122232425
    262728293031  
  • Was einmal war


%d Bloggern gefällt das: