Kürzere Zeit

gestern gab es eine Diskussion, ob die Zeit kürzer geworden ist. laut einer Hypothese, der ich nicht folge, sind schon 25% der Zeit „gestohlen“ worden.
Ich glaube das ja nicht. Ein Ei dauert noch immer 5 Minuten kochen, bis es die gewünschte Konsistenz hat.
Aber heute stelle ich fest, dass eineinhalb Stunden vergangen sind, in denen ich praktisch nur Dinge überlegt habe, die in 5 Minuten zu entscheiden wären. ein kurzes Mail mit „ok“ und ein kurzes Telegonat war dabei.
Und die Liste der Dinge, die ich noch in Serbien zu erledigen habe, wird länger und länger.
Aber die Frage bleibt:
Wer stiehlt die Zeit?
P.s. Die 6 Minuten für dieses Postings zählen nicht. es gäbe auch kein Feb und keine privaten Mails. http://ORF.at 5 Minuten, kein http://Standard.at, keine anderen Ablenkungen.


  1. wir selbst ? Also wenn ich meinen Tageabalauf ansehe, abends einen Strich unter meiner Zeitrechung mache, dann stehen eine Zeitabschnitte zu Buche, mit der ich meine Zeit vetrödelt habe. Aber die Zeit hab ich mir selber gestohlen uind hat nichts mit der wissenschaftlichen Erkenntnis zu tun, von du hier schreibst 😉

    Wäre Einstein nach da, könnte er uns das Phänomen der gestohlenen Zeit bestimmt erklären. Ich verfolge ja mal ab und an Dokumentationen, die die Zeit zu Thema haben. Z.B. das Raum und Zeit zusammen gehören, dass die Zeit sich auch krümmen kann, dass sie Zeit niemals linear verläuft, wie wir uns das vorstellen. Ich strenge mich wirklich an, dies zu verstehen und bemerke schon nach kurzer Zeit, dass sich mein Gehirn verkrümmt, weil es nicht mehr folgen kann. ich verstehe, was ich nur nachvollziehen kann und das hätte ich da selbe Beisspiel mit dem Frühststücksei.

    Die These von dem gekrümmten Zeitstrahl fand ich besonders spannend – hat auch ein Wissenschaftler ermittelt – und hab den Faden gleich mal weiter gesponnen 😉 Wenn ich dem gekrümmten Zeitstrahl folgen würde, würde ich mich wahrscheinlich auch im Kreis drehen und der Endpunkt wäre der Anfangspunkt –dh. irgendwann, wenn ich am Endpunkt des Kreises angekommen bin stoße ich auf dem Anfangspunkt und kann meiner eigenen Geburt selber zusehen … kannst du mir noch folgen oder drehen sich deinen Gedanken grade eben auch im Kreis ? ;-))

    LG La We

  2. Die Zeit ist nicht kürzer geworden, sie vergeht nur schneller 😉

  3. Sunnilein

    Zeit scheint schneller zu vergehen, je älter man wird. Das ist ein Phänomen, das sich – trotz vielfältiger Versuche – scheinbar nicht erklären lässt, egal wie wissenschaftlich man es betrachten mag.
    Was sagt denn nun das MRT – zum Knie, und nicht zur Zeit, aber da stehen die Dinge ja auch im Verhältnis 🙂 ?

  4. stilz

    Dazu ein Gedicht von Rainer Maria Rilke:

    Wunderliches Wort: die Zeit vertreiben!
    Sie zu halten, wäre das Problem.
    Denn, wen ängstigts nicht: wo ist ein Bleiben,
    wo ein endlich Sein in alledem? –

    Sieh, der Tag verlangsamt sich, entgegen
    jenem Raum, der ihn nach Abend nimmt:
    Aufstehn wurde Stehn, und Stehn wird Legen,
    und das willig Liegende verschwimmt –

    Berge ruhn, von Sternen überprächtigt; –
    aber auch in ihnen flimmert Zeit.
    Ach, in meinem wilden Herzen nächtigt
    obdachlos die Unvergänglichkeit.




Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


  • Neueste Beiträge

  • Tage mit Einträgen

    September 2014
    M D M D F S S
    « Aug   Dez »
    1234567
    891011121314
    15161718192021
    22232425262728
    2930  
  • Was einmal war


%d Bloggern gefällt das: